Spendenerlös der Benefizkonzerte in Höhe von 6.600 € übergeben

Category: Allgemeines – konedo 08:36

Hilfe bei Demenz, war Förderschwerpunkt der Benefizkonzerte des neuapostolischen Kirchenbezirkes Dornhan im Advent 2011 in der ehemaligen Klosterkirche in Oberndorf. Besucher und Mitwirkende spendeten insgesamt 6160.- € zugunsten des Kompetenznetzes Demenz im Raum Oberndorf (KONEDO) und der Demenzgruppe der BruderhausDiakonie in Alpirsbach. Das Missionswerk der Neuapostolischen Kirchengemeinde Süddeutschland erhöhte den Betrag zusätzlich, so dass beiden Institutionen inzwischen jeweils 3.300 € übergeben werden konnte.

Während die BruderhausDiakonie für die Demenzgruppe in Alpirsbach Spiele und und Materialien anschaffen wird, soll der Spendenbetrag bei KONEDO für die Schulung von Demenzpaten in den beteiligten Gemeinden und Stadtteilen genutzt werden. Demenz ist immer noch ein Tabu-Thema in unserer Gesellschaft. Wir möchten erreichen, dass sich die Betroffenen trotz ihrer Krankheit am sozialen Leben beteiligen und sich in ihrem Umfeld wohl fühlen“, fasst Steffen Woop, Einrichtungsleiter des Altenzentrum Oberndorf und Vertreter der Steuerungsgruppe von KONEDO, die Zielsetzung dieser Institution zusammen. Dazu müsse ein demenzfreundliches Klima in den Kommunen geschaffen werden. Wichtig seien Ansprechpartner im Wohnumfeld, mehr Bürgernähe auch für die Demenzkranken.

Steffen Woop und Andreas Bronner (KONEDO) und  Irmgard Wössner, Dienststellenleiterin der BruderhausDiakonie sowie der stellvertretende Dienststellenleiter Stefan Adamek, bedanken sich für die großartige Spendenbereitschaft an den beiden Konzertabenden.

 „Wir engagieren uns zur Ehre Gottes. Es ist schön, wenn wir damit immer wieder Freude bereiten und gleichzeitig einem guten Zweck dienen können“, erklärte Siegfried Maier, stellvertretender Leiter des Kirchenbezirkes im Raum Oberndorf, angesprochen auf das erstaunliche Engagement vieler Jugendlicher und der Kinder bei den Konzerten. Jörg Grözinger,  stellvertretender Leiter des Kirchenbezirkes im Raum Kinzigtal erwähnte bei der Spendenübergabe in Alpirsbach, dass es neuapostolischen Christen ein Anliegen sei, Probleme und Schwierigkeiten in der Gesellschaft zu sehen und wenn möglich, zu deren Linderung, wenn auch nur in kleinem Rahmen, beizutragen.

Gerne stelle die Stadt Oberndorf immer wieder die ehemalige Klosterkirche als idealen Rahmen für die Benefizkonzerte zur Verfügung betonte Bürgermeister Acker, Oberndorf. Diese Veranstaltungen bereicherten zum einen das kulturelle Leben und seien andererseits schon seit Jahren ein ideales Medium, um auf die Arbeit ehrenamtlich organisierter Institutionen aufmerksam zu machen. Seit 1999 konnte der neuapostolische Kirchenbezirk Spenden von annähernd 74.000 € an verschiedene Institutionen und Gruppen weitergeben.

Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden und Spender.

geschrieben von Sabine Sachsenmaier