* Gründung

Unter dem Motto „Demenz geht uns alle an. Wir machen uns stark mit neuen Partnerschaften.“ fand am 24. März 2009 die Gründung des KompetenzNetz Demenz Oberndorf a.N. und Raumschaft statt. Die Sitzplätze reichten kaum, so groß war der Andrang. Über 100 engagierte Bürgerinnen und Bürger, betroffene Angehörige, die Bürgermeister Bernhard Tjaden (Fluorn-Winzeln) und Karl-Heinz Vilinger (Epfendorf), Sozialdezernent Bernd Hamann (Landkreis Rottweil), Peter Sickinger (Stadtverwaltung Oberndorf), Kreisseniorenräte sowie Mandatsträger, Vertreterinnen und Vertreter der Kirchengemeinden, der Öffentlichen Verwaltung sowie unterschiedlicher Berufsgruppen kamen auf Einladung des Landesnetzwerkes BELA III (Bürgerengagement für Lebensqualität im Alter) in die Kreisparkasse Oberndorf.

Suse Rapp (Altoberndorf) und Brigitte Schmidt (Epfendorf) berichteten mit bewegten Worten über ihre langjährigen Erfahrungen als pflegende Angehörige mit ihren demenzkranken Eltern. Beide wünschen sich mehr Unterstützung und Verständnis für betroffene Familien und Menschen mit Demenz im Alltag. Ein freundliches Wort und eine gutgemeinte Nachfrage aus der Nachbarschaft ist bereits eine kleine Stütze im Pflegealltag für Angehörige.

Unterstützt wird das KompetenzNetz Demenz Oberndorf und Raumschaft von der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg und deren Geschäftsführerin Sylvia Kern, wie diese im Referat deutlich machte. Erfahrungen aus der Bundesebene über kommunale Aktionspläne speiste Peter Wissmann (Demenz Support Stuttgart) in Oberndorf a.N. ein.

Agnes Christner (Städtetag Baden-Württemberg) informierte über die Anzahl der Erkrankten in den Kommunen und den daraus resultierenden Anforderungen. Dr. Johannes Warmbrunn (Sozialministerium Baden-Württemberg) beschrieb die neu geschaffenen Fördermöglichkeiten für Bürgerengagement in der häuslichen Versorgung und Unterstützung. Beide wünschten den Akteuren in Oberndorf viel Erfolg und versprachen ihre Unterstützung für ein gutes Gelingen der Pläne. Klaus Laufer (Bürgermeister a.D.) sowie Hans Häckel (Direktor Kreissparkasse) sprachen sich als Bürger für eine starke und gute Nachbarschaft von Demenzkranken aus.

Im KompetenzNetz Demenz sind weiter willkommen:
Engagierte Bürgerinnen und Bürger, Helfende Hände, gute Ideen sowie finanzielle Unterstützung für Öffentlichkeitsarbeit, Informationsveranstaltungen, Qualifizierungsmaßnahmen von Demenzpaten und Austausch mit Experten.

Den Einladungsflyer zur Gründung des KompetenzNetz Demenz für die Raumschaft Oberndorf a.N. als Download (PDF) finden Sie hier.

Des weiteren können Sie sich die Ankündigung als Plakat (PDF) herunterladen.

Dem KompetenzNetz Demenz bereits beigetreten sind bzw. die Oberndorfer Erklärung  am 24. März 2009 unterschrieben haben:

aus Oberndorf a.N.:
Susanne Bertsch
Michaela Burkart
Diakon Walter Claus (Kath. Kirchengemeinde)
Resi Dettling
Anette Elben (Gemeinderätin)
Hans Häckel (Direktor Kreissparkasse)
Klaus Kirschner (ehem. MdB),
Klaus Laufer (Bürgermeister a.D.)
Rosmarie Linner
Johannes Moch (Gemeinderat)
Angelika Moch
Pfr. Franziska Müller (Ev. Kirchengemeinde)
Hans-Jörg Rapp
Suse Rapp
Antje Riechelmann
Horst Schwegler (Gemeinderat)
Stadtverwaltung Oberndorf a.N.
Dr. Gottfried Widmann (Oberndorfer Ärzteschaft)

sowie
Agnes Christner (Städtetag Baden-Württemberg)
Dr. Ralf Greber (Alzheimer Initiative Landkreis Rottweil)
Bernd Hamann (Landkreis Rottweil)
Winfried Halusa (Kreisseniorenrat Rottweil)
Christof Heusel (Paul Wilhelm von Keppler-Stiftung)
Dr. Walter Hewer (Vinzenz von Paul Hospital, Rottweil)
Sylvia Kern (Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V.)
Dr. Johannes Warmbrunn (Sozialministerium Baden-Württemberg)

Für die Träger des KompetenzNetz Demenz:
Hans-Ulrich Händel (Altenzentrum Oberndorf)
Herbert Kehl (Sozialstation Oberndorf)

Paul Wilhelm von Keppler-Stiftung
Altenzentrum Oberndorf
Tuchrahmstr. 22
D-78727 Oberndorf a.N.
Tel.: 07423 / 86 79-0

Sozialstation Raumschaft Oberndorf gGmbH
Pfalzstr.1
D-78727 Oberndorf a.N.
Tel.: 07423 / 950 950

in Kooperation mit
Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V.
Hohe Str. 18
70174 Stuttgart
Tel.: 0711 / 24 84 96-60
www.alzheimer-bw.de